Gibt es einen Raum ‚hinter‘ dem Raum unseres Universums?

Wenn ich einen Luftballon aufblase, so dehnt sich dieser aus. Dabei nimmt der Ballon einen Raum ein, der vorher schon vorhanden war, die Luft um den Ballon herum wird verdrängt, sodaß sich der Luftballon ausdehnen kann. Wenn ich den Ballon in ein Glas stecke und versuche, ihn aufzublasen, so wird er an die Grenzen seines Raumes kommen, an den Rand des Glases. Dadurch kann sich der Ballon nicht weiter ausdehnen. Wenn wir den Ballon nun mit dem Universum vergleichen, so müssen wir uns fragen, ob hinter dem Rande des Universums nicht ein Raum vorhanden ist, in den hinein sich das Universum ausdehnen kann. Wenn sich das Universum ausdehnt, wie es heute noch der Fall ist, so muß hinter dem Rande des Universums, da draußen irgendwo, etwas vorhanden sein, was sich verdrängen lässt, etwas, was dem Universum einen Platz zur Ausdehnung lässt, etwas was weichen kann, eine Art „Raum hinter dem Raum“.

Quelle: http://www.michaelwilkes.de/raumzeit.htm#k6

Frage: Meine Frage lautet daher: Gibt es tatsächlich einen, wie oben beschrieben Raum ‚hinter‘ dem Raum unseres Universums?

Antwort: Ja, auch jenseits des Raums unseres Universums gibt es (einen) Raum.
DENN: Unser Universum ist in endlicher Zeit, vor ungefähr 14 Milliarden Jahren entstanden und verfügt über ein endlich großes Volumen [1].
Unser Universum besitzt somit eine raum-zeitlich endlich große Gestalt.
Und da etwas, das raum-zeitlich endlich groß ist, nicht von einem Absoluten-Nichts [2], sondern immer nur von etwas Existentem umgeben sein kann, und, aufgrund der Tatsache, dass JEDE Existenz, ZUMINDEST, raum-zeitliche Eigenschaften aufweist [3], ist es nur logisch konsequent, dass auch ‚hinter‘ dem Raum unseres Universums Raum und Zeit gegeben ist!

Quellen:

1. http://de.wikipedia.org/wiki/Universum
2. http://members.chello.at/norbert.plankenauer/wirklichkeit/physik/fragen1.htm#frage-physik3
3. http://members.chello.at/norbert.plankenauer/wirklichkeit/ontologie/fragen1.htm#frage-ontologie3

Advertisements

Kann es etwas geben, das völlig losgelöst von Raum und Zeit existiert?

Frage: Kann es etwas, jenseits von Raum und Zeit geben?
Oder: Anders gefragt: Kann es etwas geben, das völlig losgelöst von Raum und Zeit existiert?

Antwort: Dass etwas völlig losgelöst von Raum und Zeit existiert bzw existieren kann, ist gänzlich unmöglich!
DENN: Bedingt dadurch, dass jedes existierende Sein typischerweise Eigenschaft(en) besitzt [1], und, aufgrund der Tatsache, dass die grundlegendste und ‚einfachste‘ Eigenschaft, für etwas Existentes, darin besteht, ZUMINDEST, irgendwo und irgendwann, Raum einzunehmen, ist es für jedes, wie auch immer geartete Sein, das existiert, unmöglich, zu existieren und, GLEICHZEITIG, keine raum-zeitliche Eigenschaft(en) aufzuweisen.

Der Mensch ist etwas, in Raum und Zeit, exakt Definiertes

Der folgende Beweis, ist ein philosophisch-rationaler Beweis:

Ich sitze hier an meinem Schreibtisch, und tippe in die Tasten.

Neben mir liegt ein GPS-Empfänger, und am Display des Empfängers wird, in Form eines Punktes, mein augenblicklicher Aufenthaltsort angezeigt.

Ich nehme den Empfänger an mich, verlasse die Wohnung, und sehe wie der Punkt, am Display des GPS-Empfängers, meinen jeweiligen Ortsveränderungen folgt.

Dieses Beispiel zeigt, dass der Mensch etwas ist, das, in Raum und Zeit, exakt bestimmbar ist; und, da er dies ist, sind die von ihm vorgenommenen Ortsveränderungen, in Raum und Zeit, ebenfalls genau bestimmbar und nachvollziehbar.

Die Tatsache, dass der Mensch, in Raum und Zeit, genau bestimmbar ist, hat zur Folge, dass der Mensch etwas ist, das, in Raum und Zeit, genau definiert ist.
Denn: Wäre er nicht, in Raum und Zeit, genau definiert, wäre es unmöglich, ihn, und seinen jeweiligen Aufenthaltsort – zB mittels eines GPS-Empfängers -, in Raum und Zeit, genau zu bestimmen bzw zu orten.